[Neuzugänge] Februar

Im vergangenen Jahr war ich Mitglied bei WBG. Wie bei solchen Mitgliedschaften üblich, ordert man jährlich mindestens ein Buch über diese Gesellschaft. Nach Durchstöbern des Shops entschied ich mich für „Momo“ von Michael Ende in einer illustrierten Hardcover Ausgabe. Sie ist wirklich hübsch!

Kurz vor dem Monatsende zogen dann tatsächlich noch zwei weitere Bücher bei mir ein. Denn spontan war ich mit meinen Eltern einkaufen. Mein Papa parkte meine Mutter & mich in einem Laden bei den Büchern. Grooßer Fehler. Bevor wir mit seiner Kaffee Ausbeute den Laden verließen, nutzten wir die Zeit, um uns zwei Bücher auszusuchen. Für meine Mutter wurde es die Bild-Sonderausgabe von „Der Augensammler„. Schon länger wollte sie den deutschen Thriller Autor Sebsatian Fitzek kennenlernen. Bei nur 6,66€ konnte sie einfach nicht wiederstehen! In meinen gedanklichen Warenkorb schaffte es „Insomnia„, um das ich bereits seit ein paar Wochen herum schlich. Nicht nur wegen des genialen & sehr gut zu mir passenden Covers, sondern auch wegen des spannend klingenden Inhalts. Nun ist das Werk von also endlich meins! Papa sei Dank.😉

Advertisements

[Lesestatistik] Februar

Diesen Monat stimmt mich meine Lesestatistik sehr traurig. Wieder einmal ist viel zu viel bei mir los, weswegen ich einfach nicht zum Lesen komme. Derzeit muss ich gleich zwei Hausarbeiten schreiben, wieso ich mir das antue weiß ich selbst noch nicht. Aber das wird schon. Genauso hoffnungsvoll sehe ich mit Blick auf meine Lesezeit den kommenden zwei Monaten entgegen. Im März wird es mit Hausarbeitsabgabe, 3 Tagen Snowboard fahren und dem Besuch der Leipziger Buchmesse noch einmal ziemlich stressig für mich. Wenigstens haben mein Studium und die LBM etwas mit Büchern zu tun, sodass ich nicht in vollkommener Abstinenz leben muss. Nach der ersten März Hälfte gibt es für mich dann aber endlich wieder reichlich Freizeit, bevor es Mitte April wieder mit der Uni weitergeht. 

Um aber nochmal auf den vergangenen Monat Februar zurückzukommen, gelesen habe ich tatsächlich nur sehr (sehr! sehr! sehr…!) schwache 384 Seiten. Aber eigentlich auch kein Wunder, da sich diese gelesenen Seiten auf gerade einmal 5 Tage Lesezeit verteilen. Ja, der Monat Februar ist kürzer als alle anderen, dennoch sind das lediglich ca. 18 % des Monats.

Ich hoffe euer Monat war nicht so ein Tiefschlag wie bei mir. Motiviert mich gerne mit eurer Statistik des vergangenen Monats und schreibt mir, wie viele Bücher/Seiten ihr geschafft habt.

[Out of Topic] Das Grübeln über die passende Domain

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es mal einen kleinen Off-Topic Beitrag, der sich nicht um Bücher dreht. Stattdessen möchte ich heute den Blog selbst ein wenig in den Fokus stellen. Denn schon länger wächst in mir der Wunsch nach einer gewissen Professionalisierung meines Blogs. Dazu gehört eben auch das Generieren einer eigenen Domain ohne das nervige .wordpress. Mittlerweile ist mir meine Domain einfach viel zu lange, um sie schnell mal komplett einzutippen.

Gleichzeitig stört mich langsam immer mehr auch das „Kathrin“ im Namen. Wie ihr ja wisst, heiße ich eigentlich Annika Katrin und wollte damals – vor 4,5 Jahren! – einen Blognamen, der nicht auf den ersten Blick mit mir in Verbindung gebracht werden sollte. Nun bin ich dahingehend, allein schon durch das Impressum, ein weniger offener. Gleichzeitig herrscht ständig Verwirrung über meine „Doppelidentität“. 

Weiterlesen »

[Beitrag] Die Lieblingsbücher meiner Freunde | Teil 1

Einen ähnlichen Beitrag habe ich vor einer schieren Ewigkeit (wer es genauer wissen möchte, vor fast zwei Jahren) bei „The Bookshelf of Emily J“ gesehen und mir bereits damals direkt gedacht: Das muss ich auch erfragen! Leider ließ ich diese tolle Idee lange Zeit im Entwurf-Bereich verstauben. Viel zu viele neue Eindrücke waren lange wichtiger. Doch in diesem Jahr versuche ich vermehrt mir bewusst mehr Zeit für mich selbst zu nehmen. Dazu gehört auch genügend Zeit zum Lesen und Bloggen. Während den letzten Monaten und leider auch kleinen Durststrecke habe ich den Blog unendlich vermisst. Ich hoffe, ich kann mich in diesem Jahr neu motivieren, um kein verflixtes 5. Jahr feiern zu müssen. Über eure Motivation durch Kommentare, Gefällt mir-Angaben oder auch einfach durch euer bloßes Vorbeischauen, würde ich mich riesig freuen! ♥

 [Buchempfehlung]
Nun also hoch motiviert, überfiel ich Menschen in meiner Umgebung, die mir sehr wichtig sind und fragte sie nach ihren Lieblingswerken. Und ehe ich mich versah, hatte ich eine bunte Liste an diversen Büchern. Zusätzlich gibt es von meinen Freunden natürlich auch noch eine kleine Begründung, wieso ihre Wahl so und nicht anders ausfiel. Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen »

[UNTERWEGS] LBM18 – Ein Blogger-Gespräch

So langsam rückt sie näher, die Leipziger Buchmesse 2018. Wer ist noch alles so aufgeregt wie ich? Erst vor einem Jahr durfte ich zum ersten Mal Leipziger Messeluft schnuppern. Gemeinsam mit meiner Mutter startete ich eine verrückte Nacht und Nebel Aktion. Und schon in diesem Jahr wird es für mich wieder heißen: Auf nach Leipzig! Doch zum allerersten Mal seit ich weiß nicht mehr wie vielen Jahren (aber es ist bestimmt schon fast ein Jahrzehnt!) gehe ich nicht mit meiner ebenso buchverrückten Mutter auf eine Buchmesse, sondern im Auftrag meines Studiums! Ich kann es immer noch nicht so ganz fassen, welch tolle Möglichkeit mir geboten wird und freue mich wie ein kleines Kind. Doch was genau macht diese Leipziger Buchmesse für mich so besonders?

20170818_155018

Weiterlesen »

[Unterwegs] Ein Traum jedes Lesers

Vor genau einer Woche durfte ich inmitten einer Buchhandlung aufwachen. Es war ein Traum! Und gleichzeitig großartige Realität!

logo-navi

Welcher Leser träumt nicht regelmäßig davon eine gemütliche Nacht ganz alleine in einer Buchhandlung nächtigen zu können? Stöbern durch leere Regalreihen, schwärmen von den tollsten Büchern und Autoren, in buchiger Atmosphäre mit einem Buch in andere Welten verkrümeln. An Schlaf ist da wohl kaum zu denken!

Weiterlesen »