Lesen ist Bunt: Wie sortiert ihr eure Bücher?

Jeder hat seine eigene Art seine Bücher in seinem Schrank/Regal einzusortieren.

Nach welchem Prinzip geht IHR vor?
Seit ihr die Alphabetiker, die Themenordner, die Chaosleute oder habt ihr eine für die Menschheit völlig neue Ordnung erfunden? :D

Bücherregal

& so ist meine Ordnung:

Ich besitze leider  nicht so viele Bücher im Moment, da ich früher  hauptsächlich Bücher aus der Bücherei gelesen habe (finde mittlerweile nur noch wenige neue Bücher dort :D) und somit fast nur geschenkte Bücher besitze. Dazu kommt noch, dass viele der Bücher in meinem Bücherschrank  noch Kinderbücher von früher sind (Von “Teddy Tatze hat Geburtstag” über “Hexe Lilli” zu “Freche Mädchen”). Wegwerfen werde ich sie auf keinen Fall, habe aber auch sonst nirgends Platz für die ganzen Bücher :D Außerdem kommt mein kleiner Cousin oft vorbei und will dann immer sofort ein Buch aus meinem Schrank holen ;)

Daher stehen also inder unteren Regalreihe hauptsächlich Bücher für Kleinkinder (etwas nach der Größe sortiert aber sonst ohne Ordnung). In der dort drüber stehen hinten mehr die alten Mädchenbücher (Freche Mädchen, Wilde Hühner,… sortiert nach der richtigen Reihenfolge der Bände) und davor dann meine “aktuelleren” Hardcover Bücher (sortiert nach dem seit wann ich sie habe) und die House of Night Reihe (natürlich der Reihenfolge nach sortiert ;) ) und 2 Reihen, von denen ich jeweils leider nur 1 Buch besitze :D Der Rest steht in der Bücherrei ;) Dann im letzten Regal sind meine Taschenbücher sortiert nach dem seit wann ich sie habe.

Im Groben kann man also sagen, meine Bücher sind unterteilt in Kinderbücher, Hardcover und Taschenbücher. Und bei einer Reihe immer die richtige Reihenfolge der Bände und ansonsten seit wann ich sie besitze (Neueste also weiter rechts).


 

Im September 2015 gab es von mir einen neuen Beitrag zur Ordnung in meinem Bücherregal. Darin zeige ich euch auch Bilder meiner Regale und biete euch so einen noch intensiveren Einblick in mein Bücherregal.

Advertisements

10 Gedanken zu “Lesen ist Bunt: Wie sortiert ihr eure Bücher?

  1. Hey Annika,
    ich muss gestehen, dass ich jemand bin, der seine Bücher gar nicht sortiert O.O Ich stelle sie einfach nach Lust und Laune ins Regal, nur manchmal wenn der Platz mir irgendwie nicht richtig erscheint, stelle ich sie um..
    LG
    Anne

    • Huhu!

      Ist bestimmt auch schön anzusehen, wenn es da so eine bunte Mischung gibt. Und man spart bestimmt Zeit und Mühe, wenn man nicht so oft unsortieren muss 😀

      Liebe Grüße 🙂

  2. Hay!
    Ich war mal der Ansicht, dass es praktisch wäre, mein Regal zweifach zu sortieren, nach Genre und AutorIn. Das hat eine Zeit lang ganz gut funktioniert, doch je mehr sich mein Regal füllte, desto schwieriger wurde diese Ordnung. Das Regal für Fantasy wurde plötzlich zu klein, es kamen neue Bücher dazu, deren Genre ich nicht eindeutig festlegen konnte, usw. So wurde meine Bibliothek zu einem hoffnungslos überfüllten Chaos. Heute steht und liegt einfach alles wild durcheinander; erstaunlicherweise finde ich bestimmte Bücher aber immer noch sehr schnell. Nächsten Monat gibt’s zu meinem Geburtstag ein neues Regal; ich habe mir fest vorgenommen, dann noch mal ganz neu zu sortieren und zwar einfach stupide alphabetisch nach Autor. Das ist zwar nicht kreativ, aber ich schätze, dass ich damit auf Dauer am besten zurecht komme. 🙂
    Viele Grüße
    Wortmagieblog aka Elli

    • Stimmt, viele Bücher kann man einfach nicht einem bestimmten Genre zuordnen.
      Ich finde die Idee gut, dass man strikt nach dem Autor sortiert, aber was, wenn das Buch von meherern Autoren geschrieben wurde? Welchen Autor beachtest du dann bei der Sortierung?

      • Auch da würde ich alphabetisch ordnen. Ist das Buch von mehreren Autoren geschrieben, würde ich nach dem Autor gehen, der zuerst im Alphabet erscheint. Ein Beispiel: Fitzek und Tsokos’ Thriller “Abgeschnitten” würde in meinem Regal bei “F” landen. Handelt es sich um einen Sammelband, eine Anthologie o.ä. würde ich nach Herausgeber ordnen. 🙂

      • Hört sich gut an, solange du dich an beide Autoren erinnern kannst und nicht nur an den alphabetisch zweiten 😉
        Ich überlege gerade, demnächst mal die gleiche Ordnung zu verwenden 🙂

  3. Momentan habe ich meine Bücher nach dem Nachnamen der Autoren sortiert. Im Prinzip eine gute Idee, ich finde sie alle schnell. Blöd wird es nur, wenn ich ein neues Buch habe, dessen Autor mit A anfängt. 😀 Dann muss ich aus jeder einzelnen Regalreihe ein oder zwei Bücher (je nachdem, wie dick das neue Buch ist) in die nächste Reihe stellen. Und das ist manchmal schon echt ätzend. Vor allem, weil meine Regale voll gestopft sind, sodass ich es mir im Grunde gar nicht leisten kann, den Platz für ein halbes Buch in einer Reihe frei zu lassen. Außerdem sieht das an einigen Stellen echt blöd aus, wenn ziemlich lange nur irgendwelche Einzelbände nebeneinander stehen, die dann violette, orangene, pinke und rote Buchrücken haben, zur Hälfte Hardcover, zur anderen Hälfte Softcover und auch noch völlig unterschiedlich hoch sind.
    Also werde ich, wenn ich in zwei Wochen mit meinen Prüfungen durch bin und meinen Thalia-Gutschein eingelöst habe, meine Regale mal komplett umsortieren. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass ich nach Reihen und Einzelbänden sortiere und die Reihen schön im sichtbaren Regal “anrichte”, während die anderen in das Regal in der Ecke kommen. Gut, dass heutzutage kaum noch ein Autor einfach einen Roman schreibt, sondern es fast immer mehrere Teile gibt. Selbst bei Thrillern ist das ja inzwischen so.
    Was für mich übrigens gar nicht in Frage kommt, ist deine Sortierung, wenn ich das richtig verstanden habe. Du hast die Bücher zweireihig im Regal stehen? Das mag ich gar nicht. Ich kaufe die Bücher schließlich, um sie zu präsentieren – sonst könnte ich sie mir auch aus der Bücherei ausleihen. 😉 Aber ich fürchte, nach dem nächsten Kaufrausch bleibt mir nichts anderes mehr übrig. Meine Regale bersten vor lauter Büchern. 😀
    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

    • Hallo Jenny! 🙂

      Ich habe mir schon öfter gedacht, dass solch eine Sortierung bestimmt ihre Tücken hat, und du hast mir gerade ein gutes Beispiel dafür „geliefert“ 😉

      Mittlerweile ist es wirklich so, dass Autoren eher zu Reihen tendieren als zu Einzelbänden. Ich hatte bisher zwar nie genauer darüber nachgedacht, aber danke für diese Erleuchtung. 🙂

      Was meine Regalordnung angeht, kann ich dir nur zu stimmen. Die Sortierung ist keinesfalls freiwillig.
      Eher, wie du schon angedeudet hast, aus Platzmangel.
      Aber das wird sich hoffentlich bald ändern, ich habe schon 2 Bücherregale in Planung.

      Wenn ich dann also wieder mehr Platz habe, werde ich vermutlich eine ähnliche Sortierung wie du wählen. Reihen und Einzelwerke etwas voneinander trennen und alles etwas nach der äußeren Gestaltung sortieren.

      Lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar und liebe Grüße
      Annika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s