[Monatsrückblick] März 2018

Neuzugänge

Fast wären es keine neuen Bücher geworden in diesem Monat. Doch dann zogen zur Mitte des Monats sieben Bücher innerhalb von wenigen Tagen bei mir ein! Grund hierfür war, was sollte es auch anderes sein, die Leipziger Buchmesse in der Mitte des Monats.

Nach dieser zogen auf einen Schlag sechs neue Bücher bei mir ins Regal. Zwei der Werke stammen aus der Lovelybooks Tasche, die es beim Lesertreff am Messe-Samstag gab. Beinahe wären es andere Bücher geworden, die mir weniger gut zugesagt hätten und wieder Zuhause wohl getauscht oder verlost worden wären. Doch das LB-Team war so lieb uns Lesern einen Taschen-Tausch anzubieten! Da mir die Farbe der Tasche im Grunde egal war, nahm ich dieses Angebot gerne an. Und siehe da: Zwei Thriller lagen in der neuen Tasche. Genau mein Beuteschema!

Desweiteren war ich ja sehr aktiv bei den Ständen von Studium rund ums Buch. Grund hierfür war der Mainzer Buchwissenschaft-Stand, den ich mit betreute. Sowohl unser Stand, als auch der einiger umliegender Uni-Stände verloste für Besucher Bücher. Unsere Bücher brachten wir nach und nach zur Messe und bis Freitag Abends hielten sich zwei Thriller hartnäckig in der Wohnung. Grund: Mein liebäugeln mit diesen! *grins* An diesem angesprochenen Abend war es beim gemütlichen Vorglühen dann soweit, langsam aber zielsicher wanderten die Werke „Im dunklen dunklen Wald“ und „Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen“ zu meinem Koffer. Aber ich hatte ja auch zwei unserer Rätsel als eine der ersten gelöst und sogar noch Fehler ausgemerzt! Da waren zwei Bücher als Belohnung doch wohl angemessen, nicht? 😉

Am letzten Tag der Messe feierten viele Stände gefühlt eine „Alles muss raus!“-Party. Schließlich wollte jeder so wenig wie möglich wieder mit nach Hause schleppen müssen. So kam es, dass ich gemeinsam mit einer Münchner Studentin zu den anliegenden Ständen ging und wir beide dort jeweils zwei Exemplare durch Gewinnspiele ergattern konnten. Auch hier zogen wieder Thriller bei mir ein (man erkannt das Beuteschema, ja?). Freuen durfte ich mich über „Bangkok Rhapsody“ und „Das Komplott“.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Verlage Heyne, KiWi, dtv, Diogenes & Mitteldeutscher Verlag, die nicht nur unserem Institut, sondern auch den Leipzigern sowie Lovelybooks Bücher zur Verfügung stellten.

Wieder zurück Zuhause, die neuen Bücher gerade erst im Regal integriert, lag plötzlich Buchpost im Briefkasten! Zunächst war ich sehr verwundert, konnte ich mich doch an keine Bücherbestellung erinnern. Zackig das Päkchen geöffnet und heraus kullert „Die Sünde der Frau“.

img_20180324_163512_5541725609179.jpg
Ich war im ersten Moment weiterhin sehr überrascht. Das Buch hatte ich bereits vor gut 2 Monaten beim Verlag angefragt und zwischenzeitlich schon gedacht, es einfach nur nicht genehmigt bekommen zu haben. Falsch gedacht! Vor lauter Stress hatte ich doch glatt vergessen, dass das Werk erst am 28. April 2018 erscheint! Somit hatte der Verlag lediglich bis eine Woche vor ET gewartet, um die RE zu versenden. Oh man, fühlte ich mich wie ein Anfänger. 😀 Schnell freute ich mich aber einfach über das Buch mit interessanter Thematik. Die Rezension hierzu ist übrigens bereits online.

Wenige Tage vor dem Ende des Monats März erhielt ich dann noch eine weitere Büchersendung mit gleich 6 Werken darin!

Hierbei handelte es sich um sechs ausgemistete „Joy Fielding“-Werke von Kaisu_schreibt (oder auch Christin), die nun ein neues Zuhause suchten. Da konnte ich einfach nicht widerstehen!

Der März brachte also wahnsinnige 13 neue Bücher in mein physisches Regal!

Mein virtuelles Regal freute sich erstmals über Hörbücher, von denen dann gleich mal 3 Stück den Weg zu mir fanden.
screenshot_20180404-1254151793172016.png

Gehört sind davon sogar schon 1,5 Stück, was für mich als „Anfänger“ echt viel ist. Mehr als 18h habe ich mit diesen zwei Hörbüchern bereits verbracht & es ist schon recht seltsam die Leseheit in solchen Zahlen vor Augen zu haben.

 

Lesestatistik

Dafür, dass so viele neue Bücher in diesem Monat bei mir eingezogen sind, hatte ich leider nicht sonderlich viel Zeit auch Bücher zu lesen. Lediglich 119 Seiten habe ich geschafft, im Grunde waren das ein Buch, sowie ein paar Seiten eines Manuskripts. Habt ihr Tipps, wie ich aus diesem Lese-Tief wieder auftauchen kann? Wenn ich dann mal Zeit zum Lesen habe, bin ich oftmals unmotiviert. Wie motiviert ihr euch selbst zum Lesen, wenn ihr innerlich eigentlich sogar bereits Lust habt, aber das Überangebot an Alternativen so groß ist?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s