[Short Review] Das Meer in deinem Namen

In der Übersicht:

Titel: Das Meer in deinem Namen (Teil 1)
Autor: Patricia Koelle
Verlag: S. Fischer Verlag

u1_978-3-596-03188-7-38102048

Leseeindruck:

Bevor ich näher auf die Geschichte eingehe, noch ein kurzer Kommentar zu einer Besonderheit des Buches, das mir sehr gut gefallen hat. Passend zu jedem Kapitel gab es ein Rezept für ein Getränk oder Gericht, welches in der Geschichte vorkommt. Das finde ich ist ein toller und außergewöhnlicher Bonus.

Die Protagonistin erschien mir sehr glaubhaft in ihrem Verhalten, sodass sie mir als Leser sympathisch wurde. Gemeinsam mit ihr wollte man den Geheimnissen der Vergangenheit auf die Spur kommen. Doch auch weitere Charaktere, die nach und nach in die Story eingeführt werden, sind interessante Persönlichkeiten, welche die Geschichte um einiges vielfältiger gestalten.
Der Titel nimmt innerhalb der Geschichte eine starke Bedeutung ein, da er immer wieder auftaucht und behandelt wird.

„Das Meer in Jorams Namen.“
„Hatte das Meer ihr [… ] nicht auch in ihres Vaters Namen seine Stimme wiedergegeben?“

Alles in allem ist das Buch spannend geschrieben, man fiebert regelrecht mit. Die wunderschöne Kulisse des Handlungsortes erscheint vor dem inneren Auge des Lesers und zieht ihn so in dessen Bann.

Ich vergebe dem Werk daher insgesamt verdiente 4 von 5 Sterne.

Danke an Patricia Koelle für das Print Exemplar. Die Blogtour zu Reihe war ein großer Spaß!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s