[Rezension] School of Love: Lektion 1

Titel: School of Love: Lektion 1

Autor: C. J. Crown (Pseudonym)

Verlag: Selfpublished
Erschienen: 4. November 2016

Seiten: 413
Preis: eBook: 2,99€


Wie kam ich zu dem eBook?

Mir wurde das Buch freundlicherweise vorab zur Verfügung gestellt, um euch exklusiv zum Erscheinen meine Meinung zum Buch mitteilen zu können.

 

Klappentext:

Pleite, erniedrigt und arbeitslos. Seitdem Gretas Vater seine Millionen verloren hat und wegen Betrugs im Knast gelandet ist, steht die verwöhnte Erbin vor den Scherben ihrer Existenz.
Ihre einzige Hoffnung, aus der Misere wieder herauszukommen, ist Luis Rogers, der begehrteste Milliardär von ganz England. Um an ihn heranzukommen, will Greta bei einem höchst exklusiven Escortservice anfangen, von dem Rogers regelmäßig Mädchen als Begleitung anfordert. Fest entschlossen, bewirbt sie sich, ohne die geringste Ahnung zu haben, worauf sie sich einlässt.

Bevor sie aufgenommen wird, muss sie nämlich eine harte Schule durchlaufen, die sie nicht nur körperlich an ihre Grenzen bringt, sondern auch unerwartete Gefühle in ihr weckt. Denn ihr geheimnisvoller und extrem attraktiver Lehrer Ayden verhält sich lange nicht so professionell, wie er es eigentlich sollte …

© C. J. Crown

 

Meinung:

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass in dem Buch explizite Sexszenen geschildert werden, weswegen das Buch nicht für jüngere Leser bzw Leser, die nichts von einem zu hohen Anteil an Erotik halten, geeignet ist.

Die Sexszenen sind zwar häufig vertreten & werden durchaus ausführlich beschrieben, nehmen jedoch nicht die Überhand. Der rote Faden der Story bleibt nach wie vor noch erkennbar.

Die Story wird begleitet von einem angenehmen Schreibstil der Autorin, gerade was die Sexszenen angeht, die durchaus mal derber sind, aber nicht durch unangebrachte/abstoßende Begriffe unangenehme Gefühle im Leser hervorrufen. Je nachdem wie empfindlich man auf solche Szenen reagiert, sollte man das Buch übrigens lieber nicht in der Öffebtlichkeit lesen. 😉

Im Laufe der Geschichte werden Prota und Leser von interessanten Wendungen, die ordentlich Pfeffer in die Sache bringen, überrascht.

Die Charaktere öffnen sich dem Leser genauso wie den anderen Figuren im Buch von Seite zu Seite, was ebenfalls stets zu gelungenen Überraschungen führen konnte.

Was mich bei diesem Buch besonders freute war die Tatsache, dass es keine überzogenen Wendungen hinsichtlich eines leider oftmals in dieser Kategorie erzwungenen kitschigen Happy Ends gab. Die Autorin ließ ihre Charaktere nicht feste Verhaltensmuster einfach so über Bord werfen, sondern weiterhin ihre Ziele verfolgen.

 

Fazit:

Ein gelungener erster Band mit Charakteren die sich treu bleiben & einem Ende, das weiterhin viel Raum für den zweiten Band offen lässt bzw. öffnet.

 

BEWERTUNG:

Cover: 4.5 von 5.0 Sternen
Klappentext: 5.0 von 5.0 Sternen
Inhalt: 5.0 von 5.0 Sternen
Schreibstil: 4.5 von 5.0 Sternen
Charaktere: 4.5 von 5.0 Sternen
Preis/Leistung: 5.0 von 5.0 Sternen
Insgesamt: 4.5 von 5.0 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s