[Blogtour] Kalte Gefühle | Auftragskiller

Seit Montag läuft die Expedition zum Buch „Kalte Gefühle“ von Kim Rylee.

14202566_1795195507436215_7109253848320422029_n

Bisher konntet ihr schon einiges über die Krankheit Alexithymie und über die Autorin Kim Rylee erfahren.
Heute möchte ich euch ein wenig über Auftragskiller erzählen, die ebenfalls wie die Krankheit eine Rolle im Buch spielen. 


Wer kennt sie nicht? Die Profikiller, wie wir sie zu Hauf in Filmen vor die Nase gesetzt bekommen. Doch auch in Büchern spielen Auftragskiller immer wieder eine Rolle, natürlich zum Genre passend.

Was zeichnet diese Personen, die ohne mit der Wimper zu zucken Menschen töten, eigentlich aus und wie viel kostet es wohl in der Wirklichkeit einen anzuheuern?

hitman

 

Jemand der als Auftragskiller agieren möchte, sollte nüchtern  betrachtet Blut sehen, mit einer Waffe umgehen können und am besten wohl ohne ein Gewissen an den Start gehen. Den ersten Punkt dürften wohl die meisten Bewohner auf der Welt erfüllen können, beim zweiten Punkt braucht es etliches an Übung, aber auch das dürften dann noch etliche Bewohner der Erde schaffen können.

arthur-bishop-jason-statham-ist-ein-auftragskiller-ein-sogenannter-mechaniker-der-darauf-spezialisiert-ist-seine-opfer-durch-einen-tragischen-unfall-oder-einen-natuerlichen-tod-sterben-zu-lassen

Doch das wichtige hier ist der letzte Punkt, der die meisten Bewohnern dieser Erde – Gott sei Dank – davon abhalten wird, zu einem dauerhaften Auftragskiller zu mutieren. Denn mit all dem Leid und Grauen umgehen zu können, was man beim Morden erblickt, das werden wohl die wenigsten ohne seelischen Schaden überleben.

 

Aber überlegen wir mal, wir sind in einer schwierigen Situation und könnten einen Auftragskiller ganz gut gebrauchen. Wie einfach wäre es ihn zu finden und wie teuer?

Um einen Auftragsmörder anzuheuern, musst du jedoch überhaupt nicht wissen, was das Deep Web ist. In Tschechien und Osteuropa gibt es Webseiten, die entsprechende Dienste öffentlich anbieten und online Aufträge entgegennehmen. Auf einer Seite, die seit Februar dieses Jahres online ist, werden alle Wünsche blutdürstiger Rachesuchender erfüllt. „Ein leichtes Schütteln“ kostet 350 Dollar und den „Chiropraktiker“ à la Tarantino gibt es für 800 Dollar. Außerdem kannst du deinem Opfer jeden Teil seines Körpers brechen lassen: 50 Euro pro Knochen.

Quelle: http://www.vice.com/de/read/einen-auftragskiller-anzuheuern-ist-in-russland-so-einfach-wie-eine-pizza-zu-bestellen

Das klingt ziemlich einfach und für das Ergebnis sehr günstig,  nicht wahr? Ich persönlich finde es ja sehr erschreckend von dieser Einfachheit zu lesen.

Die dort genannte Seite scheint jedoch derzeit für Nutzer blockiert zu sein, da man ohne Umschweife zu einer Werbeseite weitergeleitet wird. Die russischen Politiker scheinen diese Seite vorerst lahmgelegt zu haben.

57bd0277024b33ce958e1ecf2735b4b3


Aber genug von dem Grauen, denn es gibt noch eine tolle Neuigkeit für euch! JEDEN Tag kann ein Exemplar von „Kalte Gefühle“ gewonnen werden!

gewinnspielbanner

Um in den Lostopf für den heutigen Tag zu springen, beantwortet mir einfach folgende Frage:

Was glaubt ihr reizt einen Auftragskiller am meisten an seiner Tätigkeit?


Teilnahmebedingungen:

Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Die Gewinnspiele enden am Sonntag 23:59 Uhr.
Die Bekanntgabe der 7 Gewinner erfolgt schnellstmöglich.

Advertisements

9 Gedanken zu “[Blogtour] Kalte Gefühle | Auftragskiller

  1. Hallo !! Danke dir für diesen tollen spannenden Beitrag! Ich finde du hast genau das richtige Foto ausgewählt…ich liebe Jason Statham 🙂
    Also ich glaube ja , dass die den Nervenkitzel und die Gefahr lieben und evtl sogar Actionjunkies sind , die nicht mehr wissen, wo sie noch einen höheren Kick in ihrem Leben bekommen als diesen….. Oder sie sind einfach nur total abgestumpft und wirklich gefühlskalt und sehen das einfach nur als einen ganz „normalen“ Job an, wie jeden anderen auch…^^

    Liebe Grüße Kendra

  2. Hallo ,

    Danke für Deinen Beitrag.
    Ich glaube das den Auftragskiller reizt am meisten das große Geld aber
    auch Nervenkitzel und Lust zu töten.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

  3. Guten Abend,
    vielen Dank für diesen tollen Beitrag.
    Ich denke ein Auftragskiller wird sich bei seinen Tätigkeiten wie in einem Rausch fühlen, so dass das Morden praktisch für ihn wie eine Droge ist, welche ihn abhängig gemacht hat und für ihn wirklich wie eine Sucht ist. Dieses Gefühl das er dann dabei hat, macht dann bestimmt den größten Reiz aus, da du diesen Rausch ja dann immer wieder erleben willst, weshalb er es dann auch weiterhin macht.(Ich hoffe man versteht wie ich es meine)
    LG Sarah

  4. Hallo,
    danke für deinen Beitrag.
    Ich vermute es ist der Rausch, den er verspürt, wenn er einem Menschen das Leben nimmt und natürlich das Geld.
    LG
    Anni

  5. Hallo,

    ich glaube, dass er sowohl das Geld sieht, dass er durch seine Tätigkeit bekommen kann… gleichzeitig denke ich aber auch, dass er den Nervenkitzel mag…

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s