[Rezension] Das beste Buch der Welt

9783832188214_frontcover

Titel: Das beste Buch der Welt

Autor: Peter Stjernström

Übersetzer: Wibke Kuhn
Verlag: Dumont Verlag

Preis: TB: 9,99€; eBook: 13,99€;
Seiten: 350

Wie kam ich zu dem Print?

Das Buch wurde mir freundlicherweise auf der FBM von Lovelybooks in einer Goodie Bag zur Verfügung gestellt.

 

Klappentext:

Der ultimative Bestseller aus Schweden!

Titus Jensen ist Schriftsteller und Alkoholiker. Vergeblich wartet er darauf, dass man seine eigenen Romane ernst nimmt, und macht sich stattdessen mit Lesungen fremder Werke zum Clown. Beim Zechgelage mit dem gefeierten Dichter Eddie X kommt ihm jedoch eine glorreiche Idee: Warum nicht einfach mal alles in ein Buch packen, was das Zeug zum Bestseller hat – ein wenig Liebe, ein paar gute Rezepte, ein bisschen Selbstfindung, die sicherste Diätmethode und den ultraspannenden Krimi-Plot?
Sofort macht sich Titus ans Werk und entwickelt ungeahnte Produktivität, auch dank seiner bezaubernden Lektorin Astra, die das Beste aus ihm herauszukitzeln versteht. Mit ihrer Hilfe schafft er den Absprung vom Saufen, findet zurück zum Schreiben und entdeckt, was ihm wirklich wichtig ist. Schon naht der ersehnte Durchbruch auf der Buchmesse in Göteborg – da macht ihm auf den letzten Metern Eddie X einen Strich durch die Rechnung: Auch der scheinheilige Liebespoet hat an der Idee des weltbesten Buchs Feuer gefangen und will Titus um jeden Preis zuvorkommen …

© Dumont Verlag

 

Besonderheiten:

Wie bereits im Klappentext angesprochen, bietet dieses Buch einfach ALLES. Und nein, ich übertreibe damit nicht! 😉

 

Meinung:

Allein die Zusammenfassung, die sich beim Gedanken an das Buch stets in meinen Gedanken formt, finde ich bereits wundervoll:

„Ein Autor, der über einen Autor mit selben Namen schreibt, der Das beste Buch der Welt schreibt.“
& Hierbei schreibt der erste Autor auch noch selbst nach den Kriterien des Besten Buchs der Welt!

Das Buch trumpft mit so vielen verschiedenen Schwerpunkten auf, dass man sich wirklich fragt, wie hat der Autor das nur geschafft? Die Schweden können es einfach!

Das beste Buch der Werlt vereint so vieles: einen spritzigen Humor; leckere Kochrezepte, die ich unbedingt mal noch nachkochen muss; Philiosophieren für jedermann; Therapien gegen die gängigsten Beschwerden; todernste Krimistimmung; gesundheitsfördernde Fitness/Abnehmtipps, … Die Liste nimmt einfach kein Ende!

Trotz all dieser vermeintlich riesigen Baustellen, die sich beim Vereinen dieser Themen ergeben müssten, ist der Schreibstil flüssig zu lesen und die Story durchweg packend.

Der Leser möchte unbedingt wissen, ob das beste Buch der Welt es schaffen wird zu bestehen und wer der Autoren den Wettlauf um das beste Buch der Welt gewinnt. Spannender Showdown? Auf jeden Fall!

Neben all den inhaltlichen Themen werden natürlich die Figuren nicht vergessen, sondern auch hier Glanzvoll vom Autor in Szene gesetzt. Die Charaktere entwickeln sich, wie vom besten Buch der Welt verlangt, langsam, aber realistisch von Seite zu Seite weiter.

 

Fazit:

Ein Lesegenuss für jedermann!

 

BEWERTUNG:

Cover: 4.0 von 5.0 Sternen
Klappentext: 4.0 von 5.0 Sternen
Inhalt: 5.0 von 5.0 Sternen
Schreibstil: 5.0 von 5.0 Sternen
Charaktere: 5.0 von 5.0 Sternen
Preis/Leistung: 4.5 von 5.0 Sternen
Insgesamt: 5.0 von 5.0 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s