[Interview+Gewinnspiel] Bookshouse Autorin Kyra Dittmann

Ab sofort wird es, neben der schon bekannten Blogger Aktion „Darf ich bitten? Deutschsprachige Autoren im Interview“, eine eigene Interviewaktion geben, die nur Bookshouse Autoren betrifft.

Immer wieder wird es zum Neuerscheinen des Print Buches ein Interview mit dem jeweiligen Autor geben.

Angefangen wird mit Kyra Dittmann und ihrem Buch „Narrando 2 – Blütenweißer Hass“, das als eBook bereits erschienen ist und nun auch als Print zu erhalten ist.

Das eBook ist auch schon auf meinen Reader (naja, eher mein Handy :D) geladen worden und bereit gelesen zu werden. Meine Rezension zu Band 1 „Pechschwarze Hoffnung“ findet ihr übrigens HIER und die Buchempfehlung HIER.


 Das ist das Buch:

Reihentitel:  Narrando 2

Titel: Blütenweißer Hass 

Autor: Kyra Dittmann

Verlag: Bookshouse

Seiten: 332

Preis: Broschiert: 13,99€    eBook: 2,99€

Leseprobe: Amazon

Klappentext: 

Naturkatastrophen und Atomkriege haben die Welt beinahe zerstört. Während sich die Natur regeneriert und die Spuren der Verwüstung allmählich überwuchert, entwickelt sich aus der Kluft zwischen Arm und Reich ein unüberwindbarer Graben. Die Bevölkerung ist gespalten: Die Reichen und die Regierung leben in gesicherten Hot Blood-Bezirken und die armen Parias hausen in den Ruinen außerhalb.
Nagende Zweifel treiben Jai zu einer folgenschweren Entscheidung.
Vella muss sich ihrem Schicksal stellen und einsehen, dass es persönliche Entscheidungen im Leben gibt, die einem größeren Zweck unterliegen. Liebe ist eine davon.
Und wer richtet über den Wert der Liebe, wenn das Überleben der Menschheit davon abhängt?

 

Jetzt wisst ihr also um welches Buch es sich handelt. Und schon geht’s los mit dem Interview mit Kyra Dittmann:

Kyra Dittmann

Wann wusstest du, du würdest Autorin werden? War es schon länger dein Traum gewesen?

Nein, eigentlich nicht. Ich habe mir schon als kleines Kind jede Menge Geschichten ausgedacht, sie aber nie aufgeschrieben. Der Wunsch eine dieser Geschichten in einem „echten“ Buch aufleben zu lassen kam erst sehr viel später, dafür aber umso stärker. Und ich bin der Meinung, dass man manchmal etwas ganz Verrücktes wagen muss, um seinen Weg zu finden.

Wie kamst du auf die Idee von Narrando? Wusstest du von Anfang an, dass es eine Trilogie wird?

Meine Hauptinspiration zu Narrando kam durch die Nachrichten. Vor allem Berichte über den Tsunami vor der japanischen Küste, Bilder von völlig zerstörter Landschaft und die Anhäufung der alltäglichen Katastrophenmeldungen haben mich zu der Frage bewogen: Was wäre wenn eine Katastrophe nach der anderen eintreten würde, bis nur noch sehr wenig Land übrig bliebe und nur eine kleine Zahl Menschen und Tiere überlebt hätten. Daraus ist nach und nach Narrando entstanden.

Zuerst sollte es ein Zweiteiler werden, aus dem ich auf Anraten des Verlages eine Trilogie gemacht habe. Die einzelnen Bände wären sonst sehr dick geworden.

Liest du selbst lieber Reihen oder Einzelbücher?

Ich lese sehr gerne Reihen, weil ich mich dann nicht so schnell von den Figuren trennen muss. Es gibt aber ebenso tolle Einzelbände.

Lässt du persönliche Ereignisse oder Personen in deine Geschichten einfließen?

Natürlich gibt es immer auch persönliche Dinge, die in meine Geschichten mit einfließen. Manchmal sind es winzige Details, Eigenschaften oder auch echte Erlebnisse. Aber immer nur Puzzleteile eines Ganzen. Das Schöne am Autorendasein ist ja, dass man eben auch Dinge beschreibt, die man noch nie erlebt hat.

Wie war das Gefühl, als du zum ersten Mal die veröffentlichte Version von Pechschwarze Hoffnung in Händen hieltst? Und als du die ersten Rückmeldungen von Lesern bekamst?

Unbeschreiblich schön! Der Weg von der ersten Idee und dem Wunsch ein Buch zu veröffentlichen ist so unglaublich weit und steinig, dass es wie eine Trophäe ist, wenn man dann endlich das Buch in den Händen hält. Und ich finde alle Rückmeldungen von Lesern wahnsinnig spannend! Besonders die Leserunde bei LovelyBooks hat mir großen Spaß gemacht, weil die Meinungen der Leser sehr interessant waren. Und letzten Endes leben die Ideen des Autors doch auch vom Austausch mit den Lesern.

Liest du die gleichen Genres in denen du gerne schreibst?

Eindeutig ja! Ich liebe Jugendbücher und Bücher für junge Erwachsene. Ich glaube wenn man jung ist, ist man besonders begeisterungsfähig und bereit ein hohes Risiko einzugehen, um seine Ziele zu erreichen. Manchen Menschen kommt diese Fähigkeit mit dem Alter leider abhanden. Von meiner Oma habe ich gelernt, dass aber eben diese jugendliche Weltanschauung der Schlüssel zum glücklichen älter werden ist. (Falls es so etwas wie ein Alters-Rezept gibt.)

 Was gefällt dir am besten am „Autoren Dasein“?

Ich könnte jetzt behaupten, das Ausschlafen, aber das stimmt leider nicht 😉 Ich stehe mit allen anderen aus der Familie früh auf (am Wochenende sogar früher) und mein Tag ist voll mit Arbeit und irgendwelchen Dingen, die erledigt werden müssen. Allerdings weiß ich es sehr zu schätzen, dass ich mir meinen Arbeitstag frei einteilen kann und sich mein Beruf gut mit der Familie vereinbaren lässt. (auch wenn die manchmal ziemlich geduldig sein muss J)

Das Schönste ist aber, dass es mich mit unglaublicher Zufriedenheit erfüllt, einen Beruf zu haben, der mich glücklich macht.

 Wieso viel deine Wahl auf den Bookshouse Verlag? Was hat ihn für dich so besonders gemacht?

Es ist einem seltsamen Zufall entsprungen, dass ich auf den Bookshouse-Verlag gestoßen bin, die damit angefangen hat, dass ich im Urlaub mein erstes eBook auf dem Handy gelesen habe. Für den Glauben in meine Geschichte und die Möglichkeit aus einem rohen Manuskript ein Buch entstehen zu lassen, bin ich Bookshouse auf ewig dankbar, deshalb wird dieser Verlag für mich immer etwas besonderes sein.

Bekommst du den berühmten „Tunnelblick“, wenn du am Schreiben einer Geschichte bist? Wenn ja, wie nimmt das dein Umfeld (Familie, Bekannte) auf?

Oh, meine Familie ist sehr geduldig! Wahrscheinlich die geduldigste Familie der Welt! Ja, der berühmt berüchtigten Tunnelblick 😉 Den gibt es sogar in zweifacher Ausführung. Einerseits verliert man die Fähigkeit, die Geschichte von außen zu betrachten und übersieht Fehler, andererseits versinkt man auch im Alltag in einer anderen Welt. Es ist ungemein spannend gedanklich in Narrando und körperlich im Supermarkt zu verbringen 😉

Was machst du in deiner Freizeit, wenn du nicht gerade schreibst oder liest?

Ich bin ein Pferdefan und liebe lange Ausritte. Außerdem jogge/laufe ich regelmäßig mit einer Freundin, mit der ich glücklicher weise auch Autorenprobleme wälzen kann. Ich brauche unbedingt einen Ausgleich zum Schreibtischsitzen. Außerdem verreise ich für mein Leben gern und treffe mich auch gern mal mit Freunden oder unternehme etwas mit meiner Familie. Und ich liebe es mein Haus zu verschönern/ renovieren. In einer Handwerkerfamilie kann das schon mal zu einem größeren Projekt werden und eine Menge Freizeit in Anspruch nehmen. 🙂

 Kyra mit Pferd

Kyra beim Bogenschießen

Liest du selbst lieber eBooks oder bevorzugst du Print Bücher?

Hm, das ist schwer. Ich kann mich da nicht vollständig auf eine Seite schlagen.

Ich liebe „echte“ Bücher. Der Duft von Papier ist ja irgendwie auch der Geruch von Holz. Das Sammeln von Büchern habe ich allerdings aufgegeben. Ich finde es ist viel zu schade, wenn kleine Schätze ungelesen herumstehen. Stattdessen verkaufe ich die meisten auf dem Flohmarkt, damit sie andere Menschen begeistern können.

Gleichzeitig hat ein eBook unschlagbare Vorteile: Man kann unbegrenzt Bücher mit in den Urlaub nehmen oder unterwegs immer und überall lesen, ohne schwere Bücher schleppen zu müssen.

Ich kann auf beides nicht mehr verzichten und wechsele immer mal zwischen Print und eBook.

 Worauf schreibst du deine Werke? „Altmodisch“ mit Stift auf Papier oder „modern“ am PC, am Tablet, am Handy,…?

*lach* Ich habe ein Notizbuch (sowohl eins auf dem Handy, als auch ein handschriftliches) und eine Mappe, die ich zu jedem Buch anlege, in der ich Zeitungsausschnitte sammele, Charaktereigenschaften und andere wichtige Dinge notiere und auch Zeichnungen anfertige. Aber meine Bücher schreibe ich am PC. (Ohne meinen Laptop fahre ich noch nicht mal in Urlaub – deshalb ist es umso schlimmer, wenn mir wie beim letzten Mal ein kaputtes Ladekabel eine Zwangspause verordnet. Es fehlt mir total, wenn ich nicht jeden Tag schreiben kann.)

Kyras Arbeitsplatz

Liebe Annika, vielen Dank für die tollen Fragen. Das Interview hat mir sehr viel Spaß gemacht. 🙂


Auch mir hat das Interview gefallen, es war toll deine Antworten zu lesen! Vielen lieben Dank dafür, dass dieses Interview möglich war. Ich bin ein großer Fan der Narrando-Reihe! 🙂

Damit wäre aber noch nicht genug! Denn jetzt könnt IHR auch noch etwas gewinnen! Und was? Na, das hier:

2014-08-25 13.03.34

Magnete mit dem Aufdruck des zweiten Teils von Narrando. Also ich muss euch ja wirklich gestehen, am liebsten hätte ich sie selbst eingesackt. 😀 Ich bin eine Magnete-Sammlerin und dann auch noch ein Fan der Reihe, der Magnet würde so gut zu meinen anderen Magneten passen!

2014-08-25 13.04.12 Außerdem gibt es noch eine signierte Karte von Narrando 1 – Pechschwarze Hoffnung. Davon hebe ich auch eine für mich auf 😉

2014-08-25 13.06.11

Auf dem dritten Bild seht ihr wie der weiße Magnet den schwarzen Flyer an unserem Kühlschrank hebt. Die Magnete heben wirklich gut und sind dabei schön dünn.

Jedoch gebe ich euch die Magnete & die Flyer nicht einfach so. Neeein. IHR müsst erst noch eine kleine Aufgabe erledigen:

Was müsst ihr machen?

Schreibt eine(n) Kommentar/E-Mail in dem/der Folgendes zu finden ist:

  • Habt ihr schon Bücher aus dem BH Sortiment gelesen?

Wenn ja: Welches hat euch Besonders begeistert & wieso?

Wenn nein: Welche Bücher würden euch interessieren?

Das Kleingedruckte:

  • Ihr müsst mindesten 18 Jahre alt sein. Bei Minderjährigkeit brauche ich das Einverständnis eures Erziehungsberechtigten.
  • Postversand nur innerhalb von Deutschland
  • Umtausch oder Barauszahlung ist ausgeschlossen
  • Es wird keine Haftung für auf dem Postweg verloren gegangene Stücke übernommen
  • Teilnahmeschluss ist der 8. September 2014 23:59 Uhr ||
  • VERLÄNGERUNG DER TEILNAHME:  Nachdem bisher leider noch niemand an dem Gewinnspiel teilnehmen wollte, wird das ganze noch einmal um 1 Woche verlängert. 

Euch als Leser, die nicht an dem Gewinn interessiert sind, bitte ich etwas Werbung für das Gewinnspiel zu machen. Ihr habt bestimmt Freunde oder Freundes Freunde, die sich über die Magnete freuen würden. Ich selbst mache das Gleiche. Es wäre sonst sehr schade um die Magnete! Danke! 

Advertisements

14 Gedanken zu “[Interview+Gewinnspiel] Bookshouse Autorin Kyra Dittmann

  1. Die Buchreihe und die Autorin kannte ich noch gar nicht. Das Interview war interessant! Wirkt sehr sympathisch! Ich werde mal nach dem Buch stöbern!

  2. Oh, das ist ein interessantes Interview mit einer sehr sympathischen Autorin und toll sind auch die Bilder dazu, so hat man gleich einen persönlichen Eindruck von Kyra. 🙂 Die Bücher möchte ich schon lange lesen, sie klingen nach einer spannenden Dystopie und stehen schon eine Weile auf meiner WuLi. Ich habe nur überlegt, ob ich mit dem Lesen warte bis Band 3 erschienen ist…
    Von Bookshouse stehen außer Narrando noch einige andere Bücher auf meiner Wunschliste: Die Talent-Reihe von Simone Olmesdahl, Seelenmagie von Alana Falk (von ihr fand ich “Die blutroten Schuhe” schon so toll <3), Nachtahn von Sandra Florean, Silvanubis von Kirsten Greco, Kristall – Spiel im Schatten, Trink mich! und Honigkäfer. Der Verlag bringt so viele interessante Bücher raus, da kommt man mit dem Lesen ja gar nicht hinterher… *_*
    Wirklich ein tolles Gewinnspiel, ich hüpfe gern dafür in den Lostopf! 🙂 Und falls du die anderen Magneten nicht alle verlost kriegst, kannst du ja einen für dich selbst behalten, weil du so schwärmst und sonst wäre das doch echt schade… 😉

    • Hallo Kristina! 🙂
      Das stimmt, Bilder bei Interviews sind immer von Vorteil. Da hat man direkt ein Bild der Autorin im Kopf und kann sie noch ein wenig persönlicher kennenlernen.
      Ich bin ein wahrer Fan dieser Reihe und werde demnächst mit dem 2. Band beginnen (hatte vorher noch keine Zeit 😦 ).

      Der Bookshouse Verlag hat es schnell zu meinem Lieblingsverlag geschafft. Schon so viele Bücher aus dem Programm stehen in meinem Regal oder sind als eBook vorhanden.
      Außerdem macht der Verlag vieles um mit seinen Lesern und Bloggern in Verbindung zu kommen. Das finde ich richtig toll! 🙂

      Von den genannten Büchern wurde Kristall-Spiel im Schatten schon gelesen (gelungen!), Nachtahn steht bereit zum Lesen im Regal und Honigkäfer ist derzeit noch auf dem Weg zu mir. 🙂
      Der Verlag bietet einfach für jeden Geschmack das richtige an.

      Ich freue mich riesig deinen Namen in den Lostopf schmeißen zu können! 🙂
      Hach, ich finde die Magnete wirklich spitze! 😀 Mal schauen, ob es noch ein paar Teilnehmer bis nächste Woche werden 😉

      Liebe Grüße
      Annika

  3. Die Fotos sind super! Ich habe leider noch keine Buecher von ihr gelesen, wuerde ich aber sehr gerne machen. Die Covern gefallen mir sehr und ich bin schon auf dem Inhalt gespannt. 🙂
    Danke und schoene Woche
    email: grabs64(at)gmail(dot)com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s