23. April 2014- 20. Welttag des Buches

.

Hallo liebe Leser!

.

Heute war Welttag des Buches und das nun schon zum 20. Mal.

Und wie kam es zu diesem Termin r den Welttag des Buches?

.

Ganz einfach!

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.

Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung:

Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

.

Und zu diesem besonderen Anlass gibt es immer zahlreiche Aktionen.

.

Als Beispiel wäre da „Ich schenk dir eine Geschichte

.

Diese funktioniert folgendermaßen:

Rund um den 23. April erhalten über 750.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“.

Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem Welttagsbuch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

.

Auch ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich in der 4. und 5. Klasse diese Bücher erhalten habe und gerne gelesen habe. Sie stehen immer noch bei mir im Regal und ich finde diese Aktion wirklich wundervoll!

 

Eine weitere Aktion war die Aktion „Lesefreunde“:

Diese Aktion, die im Jahr 2012 über 40.000 Menschen mit dem (Vor-)Lesefieber infizierte, wurde in Kooperation mit „Vorsicht Buch!“ zum Welttag des Buches 2014 fortgeführt.

Ziel der Aktion ist es, über ein persönliches Buchgeschenk und das Teilen von Lesefreude auch diejenigen für das Lesen zu begeistern, die bisher wenig oder gar nicht zum Buch greifen.

.

„Schenk ein Buch“ hieß es daher zum Welttag des Buches 2014.

.

Da ich schon zu alt für „Ich schenk dir eine Geschichte“-Bücher bin und zu spät von der Aktion „Lesefreunde“ erfahren habe, konnte ich dieses Jahr an keiner Aktion mitwirken, aber es gibt ja ein nächstes Jahr (:

.

Außerdem war ich nicht komplett tatenlos, denn zum Anlass des Welttages des Buches war ich heute in einer Thalia Buchhandlung bei mir in der Nähe und habe mal wieder so richtig ausgiebig gestöbert, im Café gesessen und mir dabei viele neue Buchanregungen geholt. 

.

Da ich ja bekanntlich nicht so gerne viele Bücher auf meinem SuB habe, habe ich mir dann auch nur ein Buch gegönnt. Es ist „Der Übergang“ von Justin Cronin, welches der Auftakt einer Trilogie ist. Ich habe vorher schone einiges gutes über dieses Buch gehört und selbst Stephen King hat es gelobt. Scheint also sehr vielversprechend und die ersten 20 Seiten haben mir auch bisher gut gefallen.

Aber mehr zu diesem Buch später, wenn ich es gelesen habe (;

.

So, nun zu meiner abschließenden Frage (wohl eher: zu meinen abschließenden Fragen) :

.

Was habt ihr so am 20. Welttag des Buches getrieben? Hatte es etwas mit Büchern zu tun oder habt ihr bis jetzt nicht einmal gewusst, dass das heute war?

.

Ich freue mich auf eure Kommentare! (:

.

 [Quelle für die Info’s: http://welttag-des-buches.de/; stand: 23.04.2014]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s