[Short Review] Neue Kategorie!

Hallo ihr Buchverrückten da draußen!

Ihr habt bestimmt schon bemerkt, dass in letzter Zeit eher weniger Rezensionen auf meinem Blog erschienen sind. Das liegt derzeit leider an einem riesigen Zeitmangel. Neben der Uni, die nächste Woche wieder startet, arbeite ich nebenher noch an meinem (Online-)Marketing Praktikum. Außerdem nehmen meine Freunde und das Lesen selbst momentan viel Zeit in meinem Leben ein. Darüber möchte ich mich daher auch auf gar keinen Fall beschweren, im Gegenteil. Über den derzeitigen Verlauf meines Lebens bin ich ziemlich glücklich.

Dennoch kann man nicht alles haben. Aus diesem Grund leiden hier die Rezensionen und allgemein das Thema Schreiben bei mir sehr. Da ich euch dennoch regelmäßig Beiträge und Rezension liefern möchte, habe ich beschlossen eine neue Kategorie auf Kathirnsbooklove einzuführen. Aufmerksam auf diese Idee wurde ich durch Simone von Papiergeflüster, die ähnlichen Problemen gegenüber steht. Schaut euch gerne auch ihre erste kürzere Rezension zu >>Unsere Seelen bei Nacht<< an!

typewriter-801921_1920

Ihr kennt die [Short Reviews] bestimmt aber auch schon von anderen Buchblogs. Statt einer langen, ausführlichen Rezension wird es in dieser Kategorie kürzere Leseeindrücke geben, die dennoch einen guten Überblick über das Werk liefern können. Ich hoffe das ist eine gute Alternative, die euch gefällt. 🙂

[Unterwegs] Kleine Buchmesse Neckartal (in Neckarsteinach)

Vor wenigen Wochen war ich wieder literarisch unterwegs. Es zog mich und meine Mutter Susann zur regionalen Buchmesse in Neckarsteinach. Nach einer gemütlichen Zugfahrt erreichten wir die Messe Sonntags. Ziel war es Kontakte zu Verlagen und literarischen Projekten aus der Nähe zu knüpfen. Denn in Zukunft wünsche ich mir einen Arbeitsplatz in guter Nähe meiner Heimat.

Eigentlich war dieser Beitrag schon fertig getippt und zur Veröffentlichung geplant. Er sollte ursprünglich schon kurz vor der Leipziger Buchmesse online gehen. Jedoch lief auf Grund einer schlechten Internetverbindung etwas schief und der Entwurf ging verloren. Ohne mein Bemerken. Doch nun habe ich die Zeit gefunden, den Artikel neu zu schreiben. Schließlich möchte ich euch diese Buchmesse nicht vorenthalten. 

Weiterlesen »

[Empfehlung] Jellybooks

Wie ihr vielleicht bereits gesehen habt, führe ich dieses Jahr erneut eine Lesestatistik. Dort halte ich fest wie viele Bücher und Seiten ich jeden Monat lese. Zusätzlich zum vergangenen Jahr notiere ich mir Auffälligkeiten in meinem Leseverhalten, um dem so näher auf den Grund zu gehen. Bisher klappt das ziemlich gut, sodass ich mit meinen Aufzeichnungen auf dem aktuellen Stand bin.

jellybooks-logo-aef26d1c1bad16f6e78501fe046a8a66

Vor kurzem bin ich durch den Ullstein Verlag auf Jellybooks aufmerksam geworden. In Zusammenarbeit mit einigen weitere Verlagen (stetig wachsend) stellt dir die Plattform immer wieder eBooks zur freien Verfügung. Im Gegenzug musst du nur hin und wieder auf „Lesedaten senden“ drücken. Denn du liest dein eBook über eine spezielle App, dank der Jellybooks für die Verlage dein Leseverhalten aufzeichnen kann – wenn du es willst.
Ich finde das ganze Projekt sehr interessant und bin gespannt, welche Erkenntnisse daraus hervorgehen werden. Meiner Meinung nach ist das eine tolle Möglichkeit für die Verlage, die Bücher noch mehr für uns Leser zu optimieren.
Bisher bereits auf meinem Handy gelandet sind:

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich den sympathischen Gründer von Jellybooks kennengelernt! Andrew Rhomberg konnte mir sogar bei einem kleinen technischen Problem helfen, bei dem ich wegen dem festen Code eines eBooks nur einen schwarzen Bildschirm im Nachtmodus gesehen habe. Daraufhin konnte ich endlich >>Die Gerechte<< verschlingen. Am Stand von Jellybooks gab es übrigens auch leckere Gummibärchen. :p

 

[Unterwegs] Leipziger Buchmesse 2017

Vergangenen Freitag machten sich meine Mutter und ich uns auf den Weg nach Leipzig. Um 23 Uhr ging es Zuhause los zum Bahnhof. Da wir sehr kurzfristig entschieden haben uns auf nach Leipzig zu machen, war eine preiswerte Unterkunft zu finden beinahe unmöglich. Also beschlossen wir eine Reise per Nachtzug anzutreten.

Nachtzug nach Lissabon…eh Leipzig!

Wir hatten Glück mit unserem Abteil, es befand sich nur eine weitere Reisende darin. Das ermöglichte es uns, dass wir gegenüberliegende Sitze ausziehen konnten und beinahe ein gerades Bett zum Schlafen vorfanden. 

wp-1490797240600.jpg

Zwar war in dieser Nacht nicht wirklich an ruhigen Schlaf zu denken, aber wie könnten wir auch vor lauter Aufregung auf Leipzig? Schließlich war die Leipziger Buchmesse eine völlig neue Erfahrung für uns, umso neugieriger waren wir daher auf die kommenden neuen Eindrücke.

Weiterlesen »

Der [Frühjahrsputz] steht an!

Trotz windiger Böen vor der Haustür steigen langsam aber sicher draußen auch die Temperaturen. Morgens wird es bereits früher hell und auch die Vöglein lassen schon von sich hören. Der perfekte Zeitpunkt für den Frühjahrsputz!

fruhjahrsputz

Doch in meinem Fall heißt dies nicht nur den Haushalt auf Vordermann zu bringen, sondern auch alles was mit meinem Buchblog zu tun hat. Nachdem bereits seit vorgestern meine Bücherregale mittels einer anderen Sortierung in neuer Frische erstrahlen, ist heute das Organisatorische dran. Weiterlesen »

[Unterwegs] Mainzer Kolloquium 》Buch und Fotografie《

Am vergangenen Freitag, den 27. Januar fand in der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität das 22. Mainzer Kolloquium mit dem Thema >>Buch und Fotografie<< statt. Da man als Buchwissenschaftstudent dazu verpflichtet ist mindestens einmal daran teilzunehmen und obendrein das Thema höchst interessant erschien, war ich vor Ort und möchte euch nun einen kleinen Einblick in das Geschehen geben.

banner-kolloquium-2017-e1482153117866

Weiterlesen »