[Blogtour] Die Nacht der Elemente | Orte auf der Erde

EDIT: Leider habe ich mich zu sehr auf die Technik verlassen und bin daher davon ausgegangen, dass mein geplanter Beitrag pünktlich heute morgen online ging, während ich selbst außer Reichweite auf einer Taufe war. Nun habe ich dank einer Leserin bemerkt, das dem nicht so war. Daher bitte ich vielmals um Entschuldigung, dass mein Beitrag nun erst so spät online geht! Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht zu sehr übel.


Heute findet der letzte Halt unserer großen „Nacht der Elemente“-Blogtour bei mir statt. Zum Abschluss möchte ich euch noch von den wichtigsten Handlungsorten auf der Erde berichten.

Blogtourbanner(1)

Den Anfang macht, wie bereits im ersten Teil der Reihe, die wunderschöne Stadt London. In die verzaubernde Welt von Axikon, die ihr ja bereits an Tag 1 erkunden konntet, führt von der Erde aus für die meisten nur ein einziger Weg. Dieser befindet sich in London. Genauer gesagt in der Tate (Art) Gallery. Versteckt in einem Gemälde öffnet sich das Tor nach Axikon, wenn man die richtigen Worte laut aufsagt. Eingezogen von einem Sog gelangt man daraufhin in den Spiegelsee in Axikon.

136939-004-9ed91277

Natürlich macht ein öffentliches Museum es für die Figuren der „Nacht der Elemente“-Reihe nicht immer einfach ungesehen in die andere Welt zu gelangen.
Das Gemälde existiert wie in der im Buch beschriebenen Form übrigens nicht wirklich. Es entspringt (leider) der Fantasie von Lia Haycraft. Das Museum ist aber dennoch einen Besuch wert. 🙂
Der nächste wichtige Ort auf der Welt ist Köln. Denn der Eingang nach Axikon ist ein One-Way-Only Weg. Sprich, man kommt durch ihn zwar nach Axikon, aber nicht wieder durch ihn hinaus. Tritt man in der Nacht der Elemente den Weg auf die Erde an, kommt man in Köln raus. Jedoch nicht wieder in einem Museum, sondern in einer heimischen kleinen Wohnung. Dort wird man empfangen von einer freundlichen „Pförtnerin“, die den Besuchern der Erde mit etlichen Dingen aushelfen kann. Seien es Klamotten oder passendes Bargeld, ohne sie wäre man in der Welt aufgeflogen. Die Figuren der „Nacht der Elemente“-Reihe sind so manches mal sehr glücklich über diese Hilfe bei ihrer Ankunft auf der Erde.

949012526

Aber auch dieser Weg aus Axikon raus ist leider ein One-Way-Only Weg. Das heißt im Umkehrschluss, jeder der Axikon über das Portal nach Köln verlässt und anschließend wieder über ein Portal zurück möchte, muss vorher die Reise nach London antreten.

mapen

Dank der Karte könnt ihr ungefähr erkennen, wie weit allein der Weg über das Wasser ist. Wahnsinn, dass manche der Figuren tatsächlich diesen Weg ohne größere Hilfsmittel hinter sich bringen – und das in kürzester Zeit!

Leider bleibt den meisten Figuren in der „Nacht der Elemente“-Reihe meist kaum Zeit, um sich die Orte auf der Erde bewusst näher anzuschauen. Schließlich stehen sie stets unter großem Zeit- und Entfernungsdruck, während ihnen gleichzeitig noch ein Gegenspieler im Nacken sitzt.


GEWINNSPIEL

Wer diese Blogtour schon von Tag 1 an fleißig verfolgt, weiß natürlich schon längst, dass auf euch noch ein tolles Gewinnspiel wartet. Hierfür müsst ihr bis übermorgen, sprich den 27. Juni 2017, meine folgende Frage per Kommentar beantworten:

Ähnlich wie London liegt auch Köln an einem großen Fluss. Eine Verbindung zu Axikon mit seinem Spiegelsee? Oder was glaubt ihr, wieso speziell diese zwei Orte von Lia Haycraft auserwählt wurden?

Und das winkt den glücklichen Gewinnern:

ucy252c

Also nutzt eure Chance und schaut auch bei den anderen Bloggern der vorangehenden Tage vorbei! 🙂


Das Kleingedruckte:

Das Gewinnspiel wird durchgeführt von der Autorin Lia Haycraft. Zu gewinnen gibt es jeweils ein (auf Wunsch signiertes) Taschenbuch der 1) Mondtochter, 2) der Mondschwinge oder 3) der Sonnenschwinge nebst einem kleinen Goodie-Paket bestehend aus Karte „Sonnenschwinge“, Leseprobe „Mondschwinge“ und einem Lesezeichen oder 4) ein eBook im Wunschformat nach Wahl (Mondtochter, Mondschwinge, Sonnenschwinge oder Sonnentochter). Die Teilnahme erfolgt durch Hinterlassen eines Kommentars und Beantwortung der Frage zu dem dazugehörigen Blog-Post auf dem jeweiligen Blog. Das Gewinnspiel endet am 26. Juni 2017, 24:00 Uhr.
Die Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und am 27. Juni in der Blogtour-Facebookgruppe und auf den teilnehmenden Blogs sowie dem Autorenblog von Lia Haycraft bekannt gegeben. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von 1 Woche auf die Gewinnbenachrichtigung per E-Mail bei Lia Haycraft (lia.haycraft at gmx.de) oder per Nachricht auf Facebook, verfällt der Gewinn.
Teilnehmen dürfen Personen mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahre, jüngere nur mit schriftlicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, im Falle eines Gewinnes namentlich im Blog von Lia Haycraft/Eileen Raven Scott und in einem Post in der Release-Party auf Facebook genannt zu werden. Der jeweilige Gewinn wird von der Autorin per Post bzw. per E-Mail (im Falle des eBooks) verschickt.
Datenschutzerklärung:
Die bereitgestellten Informationen werden ausschließlich für die Ermittlung und Kontaktierung des Gewinners verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die per E-Mail übermittelten Kontaktinformationen des Gewinners werden nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Ergänzend gelten auch die Datenschutzrichtlinien der Homepage von Lia Haycraft.

[Ankündigung] Kommende Blogtouren

Nachdem es in letzter Zeit wieder ein wenig ruhiger auf Kathrinsbooklove war, möchte ich euch heute gleich auf zwei kommende Blogtouren aufmerksam machen.

Die erste startet bereits morgen und findet ihr Ende auf meinem Blog am Sonntag, den 25. Juni. Im Fokus der Tour steht gleich eine ganze Reihe, die Leser meines Blogs bereits kennen könnten. Denn schon zum zweiten Teil, der >>Mondschwinge<<, machte die passende Blogtour bei mir an Halloween halt. Nun erscheint der vierte und abschließende Band der >>Nacht der Elemente<<-Reihe von Lia Haycraft und zum grönenden Abschluss wollen wir erneut eine große Blogtour veranstalten.Blogtourbanner(1)

Keine Woche später geht es bereits weiter mit der nächsten Tour, die ebenfalls eine abgeschlossene Bücherreihe umfasst. Auch auf diese Reihe könntet ihr über mich bereits aufmerksam geworden sein. Denn Band 1 >>Die Verbannung<< wurde bereits von mir rezensiert und als besonders gut eingestuft. Da war für mich direkt klar, ich muss auch die nächsten Teile lesen!
19225062_1820205441629602_5411254384934028567_nHier könnt ihr euch an Tag 5 (Freitag, 7. Juli) auf einen spannenden Beitrag zum Thema >>Verschwörung<< auf Kathrinsbooklove freuen.

[SKM17] Lesemonat Mai – Woche 3/5

Eine weitere Woche ist vorbei gezogen und privat ist bei mir ziemlich viel los gewesen. Dennoch habe ich es geschafft, endlich einige Seiten von IT zu lesen. Da ich unter der Woche in der Uni bin & den dicken Wälzer ungern ständig von und nach Mainz schleppen möchte, lese ich vorrangig am Wochenende das King Buch. Wie schon angesprochen stand an diesen wenigen Tagen aber sehr viel an. Genauer gesagt lange Nächte, weswegen der Schlaf auf den jeweiligen nächsten Tag verschoben wurde. Dementsprechend hänge ich mittlerweile ziemlich hinterher und zweifle daran, mein ausgewähltes Werk im Mai beenden zu können. Doch ich sehe das nicht als ein größeres Problem an, da mich das Buch ja auch anschließend weiter begeistern kann.

Nun aber zu den neuen Fragen und meinem kleinen Rückblick:

skm17

Auf welcher Seite bist du gerade?

Mein aktueller Seitenstand ist derzeit: 47. Das entspricht in etwa 3,4% des Buches.

Was hältst du von dem Protagonisten?

Einen einzelnen Protagonisten gibt es (bisher) nicht. Derzeit kommen eher stetig neue Figuren hinzu, da es bereits zwei Zeitstränge gab. Die ersten zwei Figuren waren noch gut zu unterscheiden, die folgenden Figuren wurden schon etwas komplexer auf Grund der Nutzung von Vor- und Nachnamen. Aus dem deutschen ist man das eher weniger gewohnt.

Gibt es eine Textstelle die dir im Kopf geblieben ist?

Das ist tatsächlich nach wie vor der erste Satz des Buches. Durch diese Verbindung zum Film-Trailer denke ich stetig über diese Szene nach – und muss tatsächlich lachen. Das erscheint jetzt in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei dem ganzen um einen Thriller handelt, ein wenig merkwürdig, jedoch ist es jedes mal wieder genial, wie dieser kleine Junge im Trailer gegen die Absperrung rennt. Formuliert klingt das ja schon irgendwie böse. :’D

[Short Review] Der Himmel über Ceylon

Übersicht
Titel: Der Himmel über Ceylon
Autorin: Linda Cuir
Verlag: dotbooks

http://www.dotbooks.de/e-book/334455/der-himmel-ueber-ceylon

Leseeindruck:
Der Himmel über Ceylon behandelt ein wichtiges Thema anhand einer bewegenden Lebensgeschichte. Die Gleichstellung von Menschen und Rassismus im 20. Jahrhundert werden anschaulich dargestellt. Während dem Lesen kam natürlich auch die Frage nach der Aktualität der Geschichte auf. Sieht es heutzutage besonders in Indien noch genauso aus? Mir fehlen für diese Antwort leider zu viele Fakten und persönliche Eindrücke.

Der Leser wird mitgerissen von der Lebensgeschichte eines jungen Mädchens auf ihrem Weg raus aus dem Leben auf einer Plantage, beim Erwachsen werden und Erleben von neuen Welten. Man begleitet sie durch ihr Gefühlschaos von Zweifeln, während sie versucht nie zu vergessen wofür sie stehen möchte und woher sie kommt. Von ganz unten ihrer Gesellschaft. Begleitet und unterstützt wird sie bei ihren Erfolgen, sowie Rückschlägen von wenigen Menschen, die sie Freunde nennt. Gleichzeitig schildert sie durch ihre Gedanken dem Leser wie es ist, mit dem Verhalten fremder Kulturen umzugehen und zu verstehen zu versuchen.

Rundherum ein schöner Roman, dem ich insgesamt 5 von 5 Sternen gebe.


An dieser Stelle noch ein kleines Dankeschön an den dotbooks Verlag für das Bereitstellen dieses eBooks!

[SKM17] Lesemonat Mai – Woche 2/5

Eine neue Woche im Lesemonat des Stephen King Mais liegt bereits fast hinter mir. Es gab neue Fragen zu beantworten und natürlicher wieder eine Lesestatistik für euch.

skm17

Die Fragen findet ihr auf IamJane. Denn leider hatte ich durch ein wichtiges Refeart kaum Zeit zum Lesen & hatte obendrein noch ein Buch zum fertig lesen. Somit kann ich die Fragen noch nicht beantworten. Das wird natürlich nachgeholt! 

Jetzt bin ich soweit & kann endlich loslegen mit IT. Ich bin schon sehr gespannt & kann es kaum abwarten. Der erste Satz hatte mich ja bereits begeistern können – ob es so weitergeht? 

Ob ich mein King-Buch im Mai beenden werde, steht noch in den Sternen, doch noch bin ich guter Dinge. 🙂

[Short Review] Twins 1 – Die Verbannung

In der Übersicht:
Titel: Twins 1 – Die Verbannung
Autor: Tonia Krüger
Verlag: Arena digi:tales

978-3-401-84030-7

Leseeindruck:
Dystopie in der das System unsere heutige Gesellschaft nicht mehr kennt. Weil sie sich nicht erinnern drüfen. Allein durch diese behandelte Thematik des Erinnerns & Fühlens konnte mich dieses Buch so begeistern. Von Seite zu Seite wurden lebhafte Charaktere der Geschichte hinzugefügt oder gar erst nach und nach mit Leben gefüllt. Jeder besaß seine eigene Nuancen an Charakter, was es leicht machte, sie zu unterscheiden.
Wechselnde Sichtweisen konnten zum Teil verwirren, wenn es um die Zwillinge ging. Einerseits empfand ich es ein wenig störend, den Absatz erneut mit „neuen Augen“ lesen zu müssen, wenn ich den Sichtwechsel zu spät erkannt hatte. Doch geht es im echten Leben nicht auch Zwillingen so? Leichte Verwechslungsgefahr. Dieser Gedanke ließ den schnellen Wechsel wieder interessant erscheinen.
Die Geschichte hat mich gefesselt und war sehr gut in der Lage mich vom Aufhören abzuhalten. Plötzliche Ereignisse schockierten oder verwunderten mich ebenso wie die Protagonisten selbst. Gefühle wurden glaubhaft und spürbar dargestellt. Der zweite Band muss dringend bei mir einziehen!

Ganz klare 5 von 5 Sternen. Lesen! 

Danke an digi:tales für das Bereitsstellen des eBooks zu Weihnachtem 2016. 

[Aktion] Auf der Suche nach Autorinnen

Vor einer Woche begann nicht nur der Monat Mai, sondern auch der Startschuss für die Aktion #Autorinnenzeit war gefallen. 31 Tage lang wollen wir Autorinnen aus aller Welt unterstützen. Jedoch werden wir nicht nur im Stillen Bücher lesen, sondern auch auf unseren Social-Media-Kanälen unsere Meinung laut hinaus rufen. Schließlich soll auch der letzte Bewohner hinter dem Mond mitbekommen, dass Autorinnen es wert sind, gelesen zu werden.

a91ece_66ac69302a4140dead611ffc7c3e987fmv2

In diesem Sinne wird es von mir im Laufe der nächsten Wochen immer wieder Beiträge geben. Den Anfang macht heute mein Bücherregal. Denn ich begebe mich auf die Suche nach Autorinnen in meinem Regal. Ob es wirklich weniger sein werden, als männliche Autoren?Weiterlesen »

[SKM17] Leseaktion im Mai – Woche 1/5

Seit Montag läuft auf I AM JANE und Hochhorst Buchblog die Aktion Stephen King Mai. Da ich bereits Joyland und Sunset gelesen habe & Stephen King allgemein sehr gut in mein Beuteschema passt und schon seit Ewigkeiten weit oben auf meiner To-Read Liste steht, habe ich nicht gezögert bei dieser Aktion teilzunehmen.

skm17Zusätzlich zu der Vernetzung auf Twitter und den Blogs gibt es wöchentliche Fragerunden an alle Teilnehmer. Außerdem werde ich euch natürlich auch hier ein wenig auf dem Laufenden halten wie mein Lesestand aussieht, welche Gedanken mich beschäftigen und welche interessante Aussagen/Dinge ich bei den anderen Teilnehmer finde.

Weiterlesen »

[Neuzugänge] April

Auch in diesem Monat haben es wieder ein paar Bücher zu mir nach Hause geschafft. Darunter sogar erneut zwei Bücher für die Uni! Aus dem Belletristik Bereich kamen außerdem stolze fünf Bücher zusammen. Ihr könnt es euch schon denken – das Regal bietet eigentlich gar keinen Platz mehr für all die Bücher. Auf einem Bild weiter unten könnt ihr sogar erkennen, wie ich leider einige der neuen Bücher auf die alten stapeln muss, solange ich keine gute Alternative habe. Aber mein Raum-Design wird bereits überdacht. 😉

Weiterlesen »