[Unterwegs] Kleine Buchmesse Neckartal (in Neckarsteinach)

Bevor es nun auf die Leipziger Buchmesse geht, möchte ich euch noch kurz ein wenig von meiner letzten Blogreise erzählen.


Vor wenigen Wochen war ich wieder literarisch unterwegs. Es zog mich und meine Mutter Susann zur regionalen Buchmesse in Neckarsteinach. Nach einer gemütlichen Zugfahrt erreichten wir die Messe Sonntags, den 5. März. Ziel war es Kontakte zu Verlagen und literarischen Projektleitern aus der Nähe zu knüpfen. Denn in Zukunft wünsche ich mir einen Arbeitsplatz in guter Nähe meiner Heimat.  Weiterlesen

Der [Frühjahrsputz] steht an!

Trotz windiger Böen vor der Haustür steigen langsam aber sicher draußen auch die Temperaturen. Morgens wird es bereits früher hell und auch die Vöglein lassen schon von sich hören. Der perfekte Zeitpunkt für den Frühjahrsputz!

fruhjahrsputz

Doch in meinem Fall heißt dies nicht nur den Haushalt auf Vordermann zu bringen, sondern auch alles was mit meinem Buchblog zu tun hat. Nachdem bereits seit vorgestern meine Bücherregale mittels einer anderen Sortierung in neuer Frische erstrahlen, ist heute das Organisatorische dran.  Weiterlesen

[Unterwegs] Mainzer Kolloquium 》Buch und Fotografie《

Am vergangenen Freitag, den 27. Januar fand in der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität das 22. Mainzer Kolloquium mit dem Thema >>Buch und Fotografie<< statt. Da man als Buchwissenschaftstudent dazu verpflichtet ist mindestens einmal daran teilzunehmen und obendrein das Thema höchst interessant erschien, war ich vor Ort und möchte euch nun einen kleinen Einblick in das Geschehen geben.

banner-kolloquium-2017-e1482153117866

Weiterlesen

[Unterwegs] Bücherzirkus Mainz

Letzten Montag führte es mich spontan aus meinem Lesestübchen hinaus in die Welt, denn ich war unterwegs zum Bücherzirkus in Mainz! Gemeinsam mit einer Buchwissenschaft-Kommilitonin machte ich mich auf zum Alten Postlager in direkter Nähe zum Mainzer HBF – sprich in einer super Lage.

Beworben werden die Titel mit bis zu 90% Preisnachlass, was mich vorher ein wenig skeptisch machte, da ich definitiv nicht solch durchweg niedrige Preise erwartet hatte. Die meisten Bücher die ich erblickt habe waren nicht teurer als 3,99€. Hierbei anzumerken ist, dass sich darunter auch einige Hardcover befanden. Zwar stand auf manchen Exemplaren „Mängelexemplar“, doch diese konnte man im Normalfall lange suchen. Was die Auswahl angeht werden sich besonders Kinder/Jugendliche erfreuen, sowie Erwachsene Fans von Krimis und Sachbüchern/Ratgebern. Natürlich merkte man hierbei ein klein wenig, dass der Bücherzirkus bereits seit geraumer Zeit in Mainz gastiert. Doch die Mitarbeiter scheinen einem kleinen Blick durch eine offene Tür nach noch immer  regelmäßig neue Bücher sortieren zu dürfen. 😉

 Doch auch für mich war das ein oder andere Buch dabei, dass es in meinen Warenkorb schaffte. Da ich ja erst vorige Woche einem Bücherflohmarkt verfallen bin, musste ich mich hier jedoch ein wenig zurückhalten.

Letztendlich schafften es dann doch 5 Büchlein mit zu mir in meine Studentenbude. Darunter auch zwei Reclam Ausgaben („Die zärtlichen Schwestern“ und „Der zerbrochene Krug“), dass auch ja keiner behaupten kann ich würde nur Schundliteratur einkaufen. 😉 

Außerdem schaffte es der Psychothriller „Ich beschütze dich“, ein kleines Büchlein über mein Sternzeichen Widder und ein Buch zum abendlichen Blättern mit dem Titel „Das kleinste Buch vom Schlafen“. Gekostet haben mich diese Bücher insgesamt keine 8€, ich bin also recht zufrieden mit meiner Ausbeute und mit meiner inneren Zurückhaltung bei der Konfrontation mit einem Meer aus Büchern.

Ich kann den Bücherzirkus also nur empfehlen und bin gespannt wo er als nächstes hinreist, nachdem er vorher aus Leipzig hierher nach Mainz wanderte.

[Empfehlung] Shadowhunters

Seit wenigen Wochen läuft derzeit bereits die 2. Staffel >>Shadowhunters<< auf Netflix. Was der Film vor einigen Jahren nicht zu schaffen vermochte, scheint nun die Serie vollbringen zu können. Die Fans der Bücherreihen begeistern.

shadowhunters-tv-series-titelbild

Zugegeben, noch immer tue ich mir ein wenig schwer mit der Realisierung der Serie, doch es macht ungeheuren Spaß auch bildlich vor Augen in die Welt von Schattenjägern und Unterweltlern einzutauchen. Jedoch muss ich hier anmerken, dass ich den Film auch eine gute Idee fand und hiervon ebenfalls weitere Teile aktiv begleitet hätte. Doch sei es drum.


Was einst als Trilogie begann, hat sich über die Jahre hinweg rasend ausgeweitet. Das Shadowhunter-Universum verfügt mittlerweile über reichliche Bände und wie bereits erwähnt einen Film, sowie eine Serie mit 2+ Staffeln.

11173363_980148691997792_2623940146218899463_n Weiterlesen

[Neuzugänge] Januar

In letzter Zeit gab es bei mir wieder ein paar neue Bücher, die ich euch nun gerne ein wenig vorstellen würde. Eventuell ist ja auch für euch etwas dabei. 🙂

343940_big

 

Den Anfang machte das eBook >>Herr S. bekommt Besuch<< von Patrick Hinz. Es wurde mir durch den dotbooks Verlag bereitgestellt und die Tage werdet ihr auch bereits die Rezension dazu lesen können.

Nun, in der Mitte des Jahres zog bei mir das eBook >>Viivi – Chronik einer Mörderin<< von Sandra Wolf ein. Ich darf das Buch vor erscheinen als Betaleserin lesen, weswegen ihr auf eine Rezension hier noch ein wenig warten müsst. Dafür seid ihr aber dann auch unter den ersten, die von der Veröffentlichung des Buches erfahren. 😉

Gestern zogen dann – für mich recht ungewöhnlich – gleich fünf neue Bücher in meine Studentenbude ein. Unsere Fachschaft veranstaltet jährlich einen Büchermarkt für Studenten und da ich als Fachschaftsratmitglied eine Schicht übernommen habe, konnte ich mich einfach nicht vom Stöbern abhalten. So sind nun Studenten für insgesamt 18€ ihre Bücher losgeworden.


In meine neue coole Einkaufstasche, die es gratis obendrauf gab, wanderten:

  • >>Todesmärchen<< von Andreas Gruber
  • >>Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand<< von Jonas Jonasson
  • >>Final Cut<< von Veit Etzold
  • >>Renegade – Tiefenrausch<< von J. A. Souders
  • >>Einführung in die germanistische Linguistik<<

Letzeres Werk ist sogar tatsächlich ein Buch für die Uni, da ich im Beifach Linguistik studiere und ohnehin überlegt hatte, mir dieses Werk zuzulegen. Es wird mir besonders auch im nächsten Semester hilfreich sein.

Der Rest ist wie ihr seht für meine Freizeit gedacht und wie für mich üblich geprägt durch Thriller und Fantasy. Da ich von Jonas Jonasson bereits ein Werk verschlungen habe, konnte ich hier einfach nicht Nein sagen.

 

 

Lesestatistik 2017

Zu allererst wünsche ich euch ein Frohes Neues Jahr, meine Lieben!

Auch 2017 möchte ich mein Leseverhalten ein wenig dokumentieren. Doch dieses Jahr möchte ich noch einen Schritt weitergehen & das ganze gleichzeitig ein wenig näher analysieren. Wann lese ich viel? Wieso lese ich in bestimmten Zeiträumen weniger? Lese ich bestimmte Genre zu bestimmten Zeitpunkten? All diese Fragen und mehr möchte ich dieses Jahr ein wenig unter die Lupe nehmen. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Natürlich würde ich mich auch über eure eigenen Erfahrungswerte bzw. Beobachtungen bezüglich eures Leseverhaltens freuen. Wer sich also meinen „Untersuchungen“ anschließen möchte, kann sich gerne bei mir melden. 🙂

Meine Statistik und meine bisherigen Beobachtungen findet ihr wie bereits in den letzten Jahren oben in der Leiste unter dem Punkt „2017“ oder durch folgen dieses Links.

Auch meine Mutter hat sich diesem Projekt angeschlossen. Nähere Informationen zu ihrem Leseverhalten findet ihr ebenfalls im Unterpunkt von „2017“. Sie hat bereits erste Beobachtungen niedergeschrieben!