[Packliste] Bücher im Reisekoffer

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ab heute für 2,5 Wochen im Urlaub. Genauer gesagt in Schweden mit kleinem Abstecher in Kopenhagen. Im Gepäck natürlich ausreichend Lektüre. & da meine Familie wenige Tage nach mir per Auto anreist, gibt es für mich gleich zwei Taschen mit Platz für Bücher. Doch welche dürfen mit?


Backpack-Rucksack

Die Freude über zwei zu packende Taschen verging leider recht schnell. Zum einen weil das bedeutete, dass ich gleich 2 Taschen packen musste & da einiges zusammen kommen kann. Und zum anderen das Problem, dass in meinen Rucksack für den ersten Teil des Trips vor lauter Klamotten, Kosmetikartikeln & weiterem wichtigen Krimskrams weder Platz noch verfügbares Gewicht vorhanden war. Trotz allem ließ ich es mir nicht nehmen, neben meinem kompakten eReader auch das schwere 700+ Seiten Buch „City of heavenly fire“ einzupacken. Vor Antritt meiner Reise fehlten mir noch gute 300 Seiten & für 2,5 Wochen oder auch nur für 5 Tage pausieren wollte ich bei solch spannendem Buch nicht. Da würde ich lieber mit einem schwereren Rucksack reisen. Ebenfalls mit durfte noch der Reiseführer von Schweden. Zwar steht mein grober Plan für den Aufenthalt in Stockholm, jedoch wollte ich mir noch ein paar der Geheimtipps näher anschauen.

Rucksack

Mir am Sonntag im Auto folgend, können meine Eltern dementsprechend auch mehr Bücher für den Urlaub transportieren. Da ich nun unbedingt „City of heavenly fire“ mitnehmen wollte, wurde in den Rucksack Zuhause der erste Band „Clockwork Angel“ der Prequel Trilogie TID eingepackt. Da ich im Urlaub bereits an meiner zweiten Hausarbeit arbeiten muss, landeten auch drei Lektüren aus der Uni Bib im Rucksack. Die Fachliteratur befasst sich übrigens mit dem Thema Chic lit.

Fazit

Alles in allem sollte ich für die kommenden 2,5 Wochen ausreichend ausgestattet sein. Schließlich wird tagsüber ohnehin viel mit der Familie unternommen, die Recherche für die Hausarbeit muss parallel laufen & abends wird ebenfalls viel gemeinsam unternommen werden. Wer weiß, wie viele ungelesene Seiten ich wohl diesmal wieder mit nach Hause bringe. Doch selbst wenn mich die Lesesucht ereilt, Buchhandlungen finden sich schnell & der Kindle weiß auch, wie man schnell gefüttert wird. 😉


Habt ihr einen durchschnittlichen Bücher pro Woche Quotienten? Oder packt ihr auch viel von der Reise selbst abhängig eure Bücher ein? 🙂

[Blogtour] Mein Leben als Hoffnungsträger

Heute hält unsere Blogtour zu „Mein Leben als Hoffnungsträger“ endlich bei mir! Kurz für euch nochmal in der Übersicht der Tourplan:

7.8. Mein Leben als Hoffnungsträger
8.8. Der Hoffnungsträger
9.8. Recycling
10.8. Ökonomisierung
11.8. Interview mit Jens Steiner
Bewerbung bis einschließlich 13.8 möglich.
14.8. Gewinnerbekanntgabe
Durch Netzwerk Agentur Bookmarks auf http://netzwerk-agentur-bookmark.com

Weiterlesen »

[Neuzugänge] Juni & Juli 2017

Heute gibt es endlich mal wieder einen kleinen Neuzugänge Post. Welche Bücher zogen in den vergangenen zwei Monaten bei mir ins Bücherregal? Welche ich hiervon bereits gelesen habe und was meine Meinung zu den Werken ist, werde ich hier ebenfalls kurz anreißen. Gerne freue ich mich über eure Kommentare zu der Bücherauswahl. 🙂

Juni

Bei Thalia hatte ich noch einen 20% Rabatt Code, der mich beinahe ein wenig hätte eskalieren lassen. Am Ende konnte ich mich dann aber doch ein wenig zügeln und es wanderten lediglich drei englischsprachige Werke in den Warenkorb. Manchmal bin ich einfach zu wählerisch und kritisch bei der Buchauswahl. Doch ich denke mit diesen drei Büchern habe ich mich richtig entschieden.

  • Girl in Pieces: Hier machte mich der Klappentext neugierig auf eine scheinbar dramatische Geschichte.
  • Girl on the Train: Bekannt durch den gleichnamigen Kinofilm, wollte ich unbedingt auch das Buch besitzen.
  • One of us is lying: Aufmerksam geworden durch andere Blogger, gelesen & geliebt. -> Rezension

Um dieses Buch tingelte ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit herum & endlich schaffte es das Werk im Juni auf mein Handy (zu dem Zeitpunkt noch ohne eReader). Relativ zügig wanderte das eBook dann von meinem virtuellen SuB auf den Nachtisch. Wie mir der amerikanische Klassiker gefallen hat, könnt ihr in der unter dem Bild verlinkten Rezension nachlesen.

IMG_20170711_193901_140

  • Der scharlachrote Buchstabe: Schon seit Jahren neugierig auf das Buch, besonders seit der Anspielungen im Film „Easy A“/“Einfach zu hAben“. -> Rezension

Auf das nächste eBook bin ich mehr durch Zufall gestoßen. Es landete außerdem eher auf gut Glück für unbestimmte Zeiten auf dem Handy. Möglich wurde dies durch das Kindle Unlimited Probe-Angebot, auf das ich zu dem Zeitpunkt aufmerksam wurde. Neugierig geworden wollte ich herausfinden Bücher welcher Qualität dort angeboten werden.

Juli

Mein Neuzugang im Juli war lediglich ein Rezensionsexemplar für eine Blogtour, die in wenigen Tagen startet. Hier lockte mich noch mehr als das Buch an sich die möglichen Themen, die der Inhalt mit sich brachte. Macht euch also schon mal auf interessante Beiträge gefasst.

  • Mein Leben als Hoffnungsträger: -> Rezension & Tourbeitrag folgen

[Short Review] ONE OF US IS LYING

Das Original:
Titel: One of us is lying
Autor: Karen M. McManus
Verlag: Delacorte Press (by Random House)

 

Leseeindruck:
„Ein Mix aus Pretty Little Liars und The Breakfast Club.“ So wurde mir das Buch vor wenigen Wochen immer wieder schmackhaft gemacht. Alle Staffeln von PLL duchgesuchtet, den Film The Breakfast Club vergöttert? Wie soll ich da den bitte standhaft bleiben? Genau, gar nicht. Das Buch erreichte mich also schneller als ich gucken konnte. Zwar zu einem wirklich schlechten Zeitpunkt (Klausurenphase), aber kaum war diese vorbei, lag das englischsprachige Original auf meinem Nachttisch. Jedoch nicht sonderlich lange, denn ich flog geradezu durch das Buch hindurch. Denn all die Empfehlungen auf Twitter & Co. hatten recht. Das Buch ist spitze!

Die Autorin wechselt an der passenden Stelle die Perspektive zwischen den vier involvierten Personen, sodass der Leser den ultimativen Einblick in das Geschehen erhält. Gedankengänge der Figuren werden dem Leser greifbar dargelegt, Gefühle anschaulich geschildert. Man rätselt mit wer der Mörder von Simon sein könnte, lernt auch nach seinem Tod ihn als Person näher kennen. Außerdem entwickeln sich alle Protagonisten mit der Geschichte weiter. Sie lernen sich selbst neu kennen & lernen auf eine harte Art wahre Freunde zu schätzen. Jeder Mensch hat Geheimnisse, manche schlimmere als andere. Das Buch arbeitet dieses für Jugendliche so wichtige Thema gekonnt auf & liefert die richtige Botschaft sich nicht als Richter über andere zu stellen. 

Das Ende kam für mich durchaus überraschend. Es wurde nie wirklich versucht die Wahrheit vor dem Leser zu verstecken und dennoch, das Ende war keineswegs hervorsehbar, sondern lieferte einen tollen Aha!-Moment. Die Spannung war zwar das komplette Buch über spürbar, bauschte sich im spannenden Showdown jedoch noch einmal gewaltig auf. Auch der kleine Epilog, der das ganze harmonisch abrundete, gefiel mir sehr gut. Alles in allem bin ich einfach hin und weg!

ONE OF US IS LYING gehört definitiv zu meinen Lesehighlights überhaupt und verdient daher voll und ganz die 5 Sterne!